7. April

 

Trotz reduziertem Tierverkauf (nur Notfälle werden zur Zeit berücksichtigt) wirds mir im Moment nicht langweilig. Einerseits wuseln viele Babies in verschiedenem Alter umher - andererseits mehren sich in letzter Zeit wieder die Hilferufe. Es ist von allem etwas dabei: Schlechte Gruppenkonstellationen, weil schlecht beraten, unwissentliche Übernahmen von trächtigen Tieren, solche die als Schlangenfutter enden sollten oder aber auch im Zusammenhang mit dem Coronavirus gibt es vereinzelte Anrufe...

 

Leider hat dabei eine Vergesellschaftung mit den eigenen Tieren nicht funktioniert - ein spätkastrierter Boy sitzt bereits bei mir (Foto), ein zweiter Kastrat wird morgen folgen. Mystery, wie ich den einen Kerl genannt habe (bezüglich seiner Herkunft...) lebt nun mit drei kleinen Frühkastraten zusammen. Das Quartett funktioniert gut, deshalb suche ich für die vier ein neues und grosszügiges Zuhause mit mindestens 4 qm, zur Zeit Innenhaltung, könnten aber im Verlaufe des Aprils noch nach draussen umgewöhnt werden.

 

Ein weiteres Pärchen, sucht gemeinsam ein neues Plätzli.

 

Alle Grüppchen sind unter Gruppen-Abgabe noch genauer beschrieben.

 

 

6. April

 

Nun hat auch Maxime ihr Geheimnis gelüftet: Vier zuckersüsse bunte Mädels! Das sind die letzten Nachkommen von meinem Böckli Bø. Dieser ist vor kurzem zur Tierärztin mitgereist - er wird in Zukunft "nur noch" Ziehpapi sein ...

 

 

 

 

29. März

 

Es ist in kurzer Zeit ziemlich viel passiert bei den Tannenbach-Meeris - und leider nicht nur positives... Zuerst sind mehrere neue Zuchttiere, davon zwei Böckli, eingezogen. Nach geglückter Eingewöhnungszeit gings dann aber einem der Jungs plötzlich nicht mehr so gut - er hatte Blähungen und frass nicht mehr richtig. Zwei Tage später schien er sich wieder erholt zu haben - heute morgen fand ich ihn dann tot im Gehege ...

 

Kurze Zeit danach hat dann dafür Xena-Lee drei süssen Meeris das Leben geschenkt - so nah zusammen liegt manchmal Freude und Trauer ...

 

 

11. März

 

Mein aktueller Zuchtbock Bø wird demnächst mit zur Tierärztin reisen ... Früher als geplant wird er in Rente geschickt. Leider hat er mittlerweile eine richtig lange Mähne bekommen, die er mitunter vererben könnte. Langhaartiere möchte ich aber in meiner Zucht möglichst vermeiden. Er wird weiterhin ein Ämtli bei mir inne haben - vermutlich wird er zukünftig die trächtigen Weibchen bzw. Mamis mit ihrem Nachwuchs hüten.

 

Selbstverständlich ist bereits neues Blut da. Ein kleiner Boy ist schon eingezogen - ein zweiter wird noch folgen. Somit sind die zukünftigen Zuchtböckli komplett blutsfremd zu fast allen Weibchen und ich habe wieder viel mehr Verpaarungsmöglichkeiten.

 

 

 

Gerne möchte ich hier auch mal einen Geburtstag publizieren, vorallem weil dieser nicht so selbstverständlich ist. Vor ein paar Tagen wurde Allegro 6 Jahre alt, z.Z. mein ältestes Schweinchen im Stall!

Er kam vor einiger Zeit als letzter einer Bubengruppe wieder zu mir zurück, leider mit ganz kaputten Zähnen. Diese wurden behandelt, daraufhin bekam er noch einen Abszess, der bis heute besteht ... Trotzdem zeigt dieses Beispiel, dass man ein Zahnschweinchen nicht gleich aufgeben muss.

 

Allegro kann sein Meerschweinchenleben trotz fehlenden Zähnen sehr wohl geniessen. Beim Fressen zeigt er keinerlei Nachteile - er ist mit Heisshunger immer der Erste am Futternapf. Er ist ein bisschen das "Mädchen" - sorry "Junge für alles". Meistens hütet er die trächtigen Mädels und ist anschliessend Papaersatz für den Nachwuchs. Er kann aber auch sehr spontan als Geselle zu einem meiner Zuchtböckli gesetzt werden, wenn dort mal Gesellschaft gebraucht wird. Ebenso wenn ein einzelnes Übernahmeschweinchen vorübergehend ein Partnertier braucht. Ein extrem sozialer Kastrat, der einfach nicht aus der Ruhe zu bringen ist.

 

Ich wünsche ihm deshalb noch viele weitere schöne Monate bzw. am liebsten weitere Jahre, solange es ihm so gut geht.

 

 

 

22. Februar

 

Da bin ich einmal über Nacht nicht zuhause - und was passiert?! Die beiden hochträchtigen Mädel haben genau dann ihren Nachwuchs ausgepackt ... Heaven überraschte bereits am 20. Februar mit drei stattlichen Babies - Sandy Beach doppelte am Tag darauf mit einem kunterbunten Trio nach!

 

 

11. Februar

 

Bei unseren trächtigen Mädels ists noch ruhig - die ersten Würfe fürs Jahr 2020 lassen auf sich warten ...

 

Dafür sind gestern zwei Vermittlungstiere bei uns eingezogen. Nach einiger Eingewöhnungs- und Beobachtungszeit sucht das Pärchen ein neues grosszügiges Zuhause.

 

Ein weiteres Telefonat hat mich heute erreicht: Eine Gruppe von 8 (!) Meerschweinchen sucht möglichts bald einen oder mehrere neue Gurkenspender. Da ein so grosses Rudel definitiv schwierig zu vermitteln sein wird, dürfen die Tiere voraussichtlich auch einzeln angefragt werden.

 

Genauere Infos zu den beiden Gruppen folgen.

 

 

6. Januar

 

Leider musste ich heute Memori von seinen Frauen trennen. Er scheint in kürzester Zeit ziemlich gealtert zu haben. Ab sofort werde ich ihn nicht mehr zur Zucht einsetzen. Er wird zukünftig seinen Lebensabend als Ziehpapi bei den kleinen Frühkastraten verbringen dürfen. Denn ein Bock in seinem Alter werde ich nicht mehr kastrieren lassen und/oder weitervermitteln.

 

Heaven wird per sofort zu Lenny gesetzt. Cappuccina ist komplett aus dem Rennen. Sie ist zu nahe mit Lenny und Bø verwandt, deshalb kann ich sie zukünftig nicht mehr als Zuchtweibchen einsetzen. Ich warte noch die Trächtigkeitsdauer ab, obwohl ich denke, dass sie in so kurzer Zeit noch nicht gedeckt wurde. Danach darf sie allenfalls mit oder zu einem Grüppchen weiterziehen.

 

 

3. Januar

 

Ich hoffe, es sind alle Zwei- und Vierbeiner gut im Jahr 2020 angekommen.

 

Gleich zu Beginn habe ich ein neues bereits gut funktionierendes Grüppchen zu vergeben: Wo steht bereits ein Gehege bereit (Innenhaltung), das nur noch auf den geeigneten "Inhalt" wartet? Siehe unter Gruppen-Abgabe

 

Ausserdem sucht per Direktvermittlung eine weitere Vierergruppe, bestehend aus einem Bock und drei Frühkastraten ein tolles neues Zuhause (Aussenhaltung). Siehe unter Direktvermittlung