Mit unserem voraussichtlich letzten Wurf in diesem Jahr möchten wir allen Meeriliebhabern und -liebhaberinnen frohe und besinnliche Weihnachten wünschen, schöne Stunden mit allen Zwei- und Vierbeinern und viel Glück und Gesundheit fürs kommende Jahr!

 

 

19. November  

 

Schlechte Neuigkeiten: Nachdem ich sehr lange Hin und Her überlegt hatte, ob ich meine Zuchtböcke auf zwei reduzieren soll, hat nun das Schicksal selber entschieden ...

 

Heute morgen fand ich ganz unerwartet unseren Nik Naseweiss tot in seinem Gehege! Keine Ahnung, was passiert ist - es gab keinerlei Anzeichen, dass es Nik irgendwie schlecht ging ...

 

    

 

8. November  

 

 

Es ist momentan relativ ruhig bei den Tannnbach-Meeris. Zeit zum umdenken und umstrukturieren. Deshalb werde ich einige Tiere aus der Zucht nehmen und allenfalls für sie ein schönes Endplätzli suchen. Teilweise haben die Tiere kein ideales Zuchtgewicht oder hatten die Weibchen Probleme bei ihrer Geburt. 

 

Da ja bereits neue Tiere eingezogen sind (auf dem Foto stellvertretend Bounty), die ich allenfalls in der Zucht einsetzen möchte, wird es natürlich weiterhin hoffentlich schönen und vorallem gesunden Nachwuchs bei uns geben. In Zukunft vielleicht einfach in einem etwas kleineren Rahmen. Dafür möchte ich mich eventuell vermehrt der Aufnahme von einsamen Meeris oder sonstigen Notfallmeerschweinchen widmen. 

 

Sobald ein Teil des Geheges dafür umstrukturiert ist, kann ich diese neue Aufgabe hoffentlich bald in Angriff nehmen.

    

 

25. Oktober 

 

Infolge unserer Umbauarbeiten im Haus wurde es auf meiner Homepage ziemlich still - so aber nicht bei den Meeris. Viel ist passiert im Verlaufe des Oktobers, leider nicht nur gutes.

 

U.a. habe ich den kompletten letzten Wurf von Eichhörndli verloren. Leider haben die kleinen nicht gut zugenommen oder hatte Eichhörndli einfach zuwenig Milch? Wir wissen es nicht ...

 

Dafür hat Waldfee zum ersten Mal Babies bekommen, drei süsse Brummer, die das Gehege derzeit unsicher machen. Kurz darauf hat auch Wollie geboren, hier ging nicht alles so gut: Die beiden grösseren Tiere haben die Geburt leider nicht überlebt, zwei munzige Babies sind uns geblieben, die wir nun ein wenig unterstützen. Hoffen wir hier das Beste ...

 

Auch ist wieder ein kleines Rudelchen eingezogen, u.a. zwei wunderschöne neue Curly-Mädel. Herzlichen Dank dir Andrea für dein Vertrauen, dass du mir die zwei überlassen hast. Ich habe total dä Plausch, dass ich nochmals fündig geworden bin bei den Curlys.

 

    

 

12. September

 

Heute morgen dafür wieder einen Aufsteller: Eichhörndli hat ebenfalls relativ früh ihr Geheimnis gelüftet - vier wirklich knuffige Babies, alle schon ganz munter unterwegs.

 

 

 

 

   

 

11. September

 

Irgendwie habe ich mit meinen neuen Zuchttieren kein Glück. Nachdem mir im Sommer bereits eines ganz unverhofft gestorben ist, erkrankte auch noch Rakko. Er schien dann wieder auf dem Weg der Besserung - heute morgen fand ich ihn dann tot im Gehege ... Auf seine Babies habe ich mich heute schon gefreut - es hat nicht sollen sein.

 

 

   

 

9. September

 

Leider hat es das kleine Krümmelchen vom letzten Wurf nicht geschafft. Fast eine Woche lang habe ich gehofft - umsonst. Mit knapp 40 g Startgewicht war es halt schon von Anfang an ein schwieriges Unterfangen. Den zwei Geschwisterchen geht es aber gut, sie nehmen langsam aber stetig zu und wuseln schon fleissig durchs Gehege.

 

Gestern ist dann unverhofft "Rambo" bei uns eingezogen, ein etwa zwei- bis dreijähriger unkastrierter Bock. Ein ganz liebenswürdiger und zahmer Kerl. Er wurde einfach bei einem Einkaufscenter ausgesetzt!!! Vermutlich überflüssig geworden bzw. kam es zu ungewollten, ausser Kontrolle geratenen Vermehrungen, deshalb musste der Bock ganz dringend weg?! Eine ziemlich unschöne Geschichte ...

 

Er wird nun selbstverständlich kastriert und sucht dann nach Absitzen der Kastrationsfrist ein wunderschönes Plätzli. Am liebsten zu mehreren Weibchen, damit er seinen ganzen Charme spielen lassen kann ...

 

 

 

 

4. September

 

 

Heute morgen sausten bei Svetlina bereits zwei weitere neue Augenpaare umher. Ein drittes sass etwas abseits und ziemlich erschöpft in einer Ecke. Alle drei Babies sind wiederum sehr klein. Vorallem das kleinste und schwächste (nicht auf dem Foto dabei) bereitet mir Sorgen...

 

 

 

23. August

 

Ups, soviele Würfe so kurz nacheinander hatte ich noch nie - die Mädels scheinen sich abgesprochen zu haben ...

 

Nachdem ich gestern abend spät bereits die Winzlinge von Nairobi entdeckt hatte, schaute mich heute bereits ein neues Augenpaar an - die süsse Tochter von Lumina.

 

 

Die Babies von Nairobi sind zwar wirklich sehr klein, aber sie sind purlimunter und erkunden bereits alleine den Stall. Mit ein wenig Zufüttern werden sie hoffentlich bald gross und stark, so wie die anderen Babies.

 

Übrigens bin ich hier total überrascht von der Farbe. Aber wenn ich die Stammbäume der Eltern studiere, geht mir ein Licht auf...

 

 

 

 

22. August

 

Gestern abend hats bereits den nächsten Nachwuchs gegeben. Per Zufall kam ich gerade dazu, als My Fair Lady ihr grosses Einzelkind gebären wollte. Obschon bereits das Köpfchen zu sehen war, ging dann plötzlich nichts mehr ... Nach einer gefühlten Ewigkeit griff ich einfach zu und holte den kleinen auf die Welt.

 

Sie scheinen sich von den gestrigen Strapazen gut erholt zu haben und Mutter sowohl auch Sohn wuseln heute munter durchs Gehege.

 

 

 

Eine ganz besonderes Dankeschön, möchte ich hier auch noch publizieren ...

 

Nachdem ich in den vergangenen Tagen bereits viele neue Anfragen für neue Meerigruppen bekommen habe, gibts aber auch solche, die für ihr letztes Tier ein artgerechtes Zuhause suchen, weil sie mit der Meerschweinchenhaltung aufhören wollen. Gestern zog deshalb Bono bei uns ein, ein süsser älterer Glatthaarkastrat. Die Familie war darüber so glücklich und hat dies u.a. mit dem witzigen Präsent noch untermalt.

 

Ich hab mir extrem darüber gefreut, nicht nur wegen dem sehr grosszügigen "Zustupf", sondern vorallem auch deshalb, weil ich damit nicht nur ein Meerschweinchen wieder glücklich machen konnte, sondern eine ganze Menschenfamilie ...

 

Da ich auch regelmässig schlechte Erfahrungen machen muss, freue mich umso mehr über solche Begegnungen und weiss dann, dass ich (meistens) alles richtig mache ...

 

 

 

 

19. August

 

Pünktlich wie die Uhr ist gestern abend der erste Wurf nach der Sommerpause gefallen. Shanti hat mich mit der Rassenverteilung ziemlich überrascht - Glatthaarige habe ich nicht erwartet ... Aber sie sind total herzig und vorallem - drei Mädels !!!

 

 

 

 

11. August

 

Wir melden uns nach der Sommerpause nicht mit Neuigkeiten bei den Meeris zurück. Hier sind die Bäuche zwar stetig am wachsen, aber es wird frühestens nächste Woche soweit sein, dass wir von neuen Würfen berichten können.

 

Wir möchten hier auch auf unsere Häsli-Bande aufmerksam machen, die demnächst ausziehen darf. Es sind zwei Jungs und zwei Mädel. Cool wäre es, wenn sie gleich pärchenweise ein neues Zuhause finden. Weitere Angaben auf unserer Homepage

 

www.tannenbach-zwerge.jimdo.com.

 

 

 

19. Juli

 

Die Sommerpause hat bei uns eigentlich schon angefangen. Es ist ruhiger geworden bei den Tannenbach-Meeris, denn die nächsten Würfe erwarten wir erst gegen Ende August.

 

Die Frühlingswürfe und auch alle Nottiere haben neue schöne Plätzli gefunden und wir sind sehr froh und dankbar darüber. Ist das nicht immer selbstverständlich.

 

Wir geniessen nun die Sommerzeit und wünschen all unseren Kunden und Homepagebesuchern eine ebenso schöne Zeit !

 

20. Juni

 

Es hat mich am Wochenende ein Notruf ereilt: Zwei herzige, gesunde Meerschweinchen 3-4 jährig suchen gemeinsam einen neuen Lebensplatz. Infos auf der Abgabeseite (Fremdvermittlung). Weitere Auskunft gerne via Telefon oder Mail.

 

 

 

15. Juni

 

Anstelle von Abgängen kann ich von zwei herzigen Zuzügen berichten. Seit kurzem lebt dieser prächtige Curlykastrat bei uns und eine ältere Glatthaardame wuselt bei den Rentnern mit. Beides sind Übernahmen, weil der Partner/die Partnerin gestorben ist. Nach kurzer Eingewöhnungszeit fühlen sich die zwei sichtlich wohl in ihrem jeweiligen Rudel.

 

Aus gleichen Grunde haben die früheren Besitzer Artikel abzugeben wie Käfig, Gehege und ein grösserer Aussenstall. Wer Interesse hat - die Sachen werden demnächst in unserer Fundgrube zu finden sein. 

 

  

 

9. Juni

 

Nun ist auch noch der Wurf bei unseren Zwerghäsli gefallen. Minnie Maus hat am Dienstagabend in meinem Beisein fünf supersüsse Babies geboren. In ziemlich unterschiedlichen Grössen aber alle sind wohlauf. Weiteres wird es dann zu gegebener Zeit auf der Homepage tannenbach-zwerge geben.

 

 

 

 

29. Mai

 

Endlich hat auch noch Jamaica ihr Geheimnis gelüftet. Somit ist nun der letzte Wurf vor den Sommerferien von meinen Zuchttieren gefallen. Es geht nun in die Sommerpause und wir geniessen die momentanen Jungtiere um so mehr.

 

 

 

 

 

16. Mai

 

Sehr (an)gespannt warteten wir auf die Babies von Little Snow. Gestern nachmittag hat sie dann ihren gesunden Wurf präsentiert. Das ist nicht selbstverständlich, denn Papa Björn ist am letzten Wochenende ganz unerwartet gestorben! Weshalb er uns noch so jung verliess, wissen wir leider nicht, deshalb freuen wir uns umso mehr über die gesunden Babies.

 

 

 

1. Mai

 

Endlich hat das Warten wenigstens bei den eigenen Meeris ein Ende und Rivella hat heute morgen ihre drei Wonneproppen präsentiert: Drei kunterbunte Jungs, die schon fleissig durchs Gehege popcornen!

 

 

 

 

27. April

 

Es hat sich viel getan in kürzester Zeit. Sehr viele der Übernahmemeeris sind bereits reserviert worden. Um Ende Mai/Anfang Juni wird der grosse Auszug stattfinden, aber bei uns wird es sicher noch nicht ruhiger. Wir erwarten noch drei eigene Würfe vor den Sommerferien (zwei davon lassen uns seeeehr lange zappeln...). Dann gibt hoffentlich nochmals eine volle Abgabeseite, für all diejenigen, die ich jetzt vertrösten musste. Auch der C-Wurf kann ich hoffentlich demnächst zur Abgabe publizieren. Waren sie doch alle recht klein bei der Geburt und wachsen eher langsam aber wenigstens stetig.

 

 

11. April

  

Gesten spätabends hat nun das erste Übernahmeweibchen, Highlight, ziemlich genau 70 Tage nach ihrem letzten Wurf ihre nächsten Babies geboren. Weil die zwei Mädels ziemliche Brummerchen sind, darf Highlight mit Sicherheit bereits in einem Monat in ein neues Zuhause ziehen. Wir würden uns heute schon über ernstgemeinte Anfragen freuen.

 

 

 

6. April

 

Nachdem ich nun die Notmeeris "sortiert" habe und vorallem jedem Bock ein eigenes Gehege zur Verfügung stellen konnte, hat es vorab ziemlich Nerven gebraucht...

 

Stellvertretend hier die älteste Dame - so verfressen wie sie ist, wirds in einem Monat von ihr nochmals Jungtiere geben. Der jetzige Wurf ist gerade mal einen guten Monat alt...

 

Die Böcke waren ziemlich durch den Wind - die Mädels zickten rum. Nun hat sich die Lage etwas beruhigt, die einen sind sogar richtig zutraulich. Es würde mich deshalb freuen, wenn ich bald sehr viele Anfragen für diese Tiere habe! Das Alter reicht von einem Monat bis ca. 3 Jahre. Die Jungs sind bereits auf der Abgabeseite publiziert. Für eine Boygruppe dürften sie relativ rasch ausziehen. Zu Weibchen erst in einigen Wochen.

 

Bei den Weibchen werde ich in gut zwei Monaten mehr wissen... Vielleicht hat aber heute schon jemand Interesse und möchte gerne ein Mädel reservieren?

 

 

5. April

 

Gestern abend in einer Spontanaktion habe ich im Nachbarort mehrere Mütter mit ihren Babies und potente Böcke "abgeholt". Immerhin sind es diesmal "nur" vier Jungs, der Rest Weibchen in jedem Alter... Die Böckli werden bereits am Freitag kastriert, müssen dann ihre Kastrationsfrist noch absitzen. Dann suchen alle ein neues schönes Zuhause. Bei den Weibchen gilt noch abzuwarten, welche bereits wieder trächtig sind... Fotos werden zu gegebener Zeit nachgeliefert.

 

 

24. März

 

Doppeltes Glück bei den Tannenbach-Meeris: Gestern schon hat es Nachwuchs gegeben. Nicht bei den Schweinchen sondern von unserer Häsin Honey! Näheres dazu findet man unter der Homepage tannenbach-zwerge ...

 

Heute hats dann von der Meeridame Flocke vier zauberhafte Babies gegeben.  

 

 

21. März

 

Auf der Abgabeseite unter den älteren Tieren haben wir nun ein Pärchen publiziert, das gemeinsam ein neues Zuhause sucht. Wer Interesse an den beiden hat und ihnen genügend Auslauf bieten kann, der darf sich gerne melden.

 

 

 

18. März

 

Nun habe ich mich entschieden! Es wird definitiv Yoko bei und bleiben und dafür Yuma zur Abgabe sein. Die süsse rote Nase von Yoko hat mich schon von Anfang an fasziniert, nur war sie stets ein ganzes Stück kleiner als ihre Schwester. Aber ich denke, auch Yoko kann noch einiges zulegen und dann werden wir zu gegebener Zeit definitiv entscheiden. 

 

 

 

 

7. März

 

Der Babyboom hält an! Nur gerade einen Tag nach Wollie's Babies hat nun Candy nachgedoppelt - ebenfalls mit drei grossen Babies und genau die gleiche Geschlechterverteilung ... !

 

 

 

 

 

6. März

 

Heute morgen bei der Morgenfütterung schauten mich drei Augenpaare mehr an im Stall bei Wollie. Sie hat in der Nacht zwei wunderschöne, fast identische Mädel und einen süssen Silberagouti-Boy geboren.  

 

 

 

 

 

27. Februar

 

Wir sind nun aus unseren Ferien zurück und Lumina hat kurz vor unserer Rückkehr ihren schon längst überfälligen Wurf präsentiert - drei bezaubernde, schon ziemlich quirlinge Babies (siehe Fotos ...) Eines davon ein totales Überraschungs-Ei betreffend Fell und Farbe ...

 

 

 

 

8. Februar

 

Gestern am späten Abend überraschte mich Blue mit zwei ganz süssen Dreifärberli. Wegen der Dunkelheit musste ich bis heute morgen warten, um die zwei dann genauer unter die Lupe zu nehmen - es sind zwei tolle Mädels !

 

Abgabeseite aktualisiert

 

 

 

 

31. Januar

 

Schon seit längerem wuselt bei uns ein weiteres Rentnertier umher: Schmusi. Wir haben sie kurzerhand übernommen, da alle ihre Gspänli mittlerweile verstorben sind. Man merkt ihr das Alter sehr an - sie ist etwa 7 Jahre alt - sie hat keine grossen Reserven mehr und ihr Schritt ist ziemlich staksig. Deshalb darf sie ihren Lebensabend bei uns in Innenhaltung verbringen. 

 

Wir hoffen, wir dürfen das zutrauliche Bettelschweinchen noch ein ganzes Weilchen geniessen.

 

 

 

19. Januar

 

Wir haben uns erlaubt, die Abgabepreise auf dieses Jahr ein wenig anzuheben bzw. geben dafür ältere Schweinchen und Vermittlungstiere allenfalls etwas günstiger ab.

 

Obwohl grundsätzlich jedes Meerschweinchen genau den gleichen Wert haben sollte, möchten wir insbesondere den älteren Tieren ermöglichen, dass auch sie ein neues, schönes und artgerechtes Zuhause bekommen.

 

 

 

 

12. Januar

 

Die meisten Fotos auf der Abgabeseite wurden aktualisiert. Neu mit dabei ist Karhu, den wir zuerst selber behalten wollten als Gspänli zu einem Zuchtböckli. Nun ist er im Teeniealter, und er fängt tatsächlich an sich gegen den Bock aufzulehnen, sobald Weibchen dabei sind. Deshalb möchten wir ihm zukünftig ein eigenes Rudel gönnen.

 

 

 

Wir hoffen, es sind alle Zwei- und Vierbeiner gut ins Neue Jahr gestartet !

 

 

 

Wir beginnen das neue Jahr mit der Vorstellung unserer zwei jüngsten Zuchttiere (aus eigener Nachzucht). Sie gedeihen gut und sind schon wieder ein Stück gewachsen.

 

(Dr.) Quincy wird neues Zuchtböckli bei den Curlys und die süsse Waldfee wird hoffentlich unsere Strubeli-Zucht unterstützen.

 

 

 

Es hat über den Jahreswechsel wiederum ein paar Änderungen gegeben: 

 

Meine Telefonnummer hat geändert, neu bin ich unter 076 450 52 00 erreichbar.

 

Leider biete ich keine Leihmeerschweinchen mehr an - dazu näheres unter der entsprechenden Rubrik.

 

Ebenso habe ich den Baby-Newsletter nach einem Jahr Probephase wieder eingestellt. Unter anderem entsprachen Aufwand und Nutzen nicht meinen Vorstellungen ...

 

Ab sofort möchte ich mir auch viel länger Zeit nehmen, meine eigenen Tiere für die Zucht auszuwählen. Es können also nur noch diejenigen Meeris von der Abgabeseite angefragt bzw. reserviert werden. Deshalb werde ich zukünftig die jungen Meerschweinchen auch erst ab ungefähr Abgabealter publizieren. Somit haben die meisten Tiere auch die nicht immer einfache Babyphase bereits hinter sich und dürfen ohne lange Wartezeit ins neue Zuhause ziehen.